Über unsPsychiatrische Erkrankungen nachhaltig behandeln – die GAPSY

Seit vielen Jahren beweist die GAPSY, dass eine erfolgreiche Arbeit mit hoher Qualität im ambulanten psychiatrischen Netzwerk möglich ist. Die Versorgung von Menschen mit psychischer Erkrankung kann effektiver und effizienter gestaltet werden, wenn sie im Lebensumfeld der Patient*innen stattfindet.

 

Die GAPSY vertritt „ambulant vor stationär", wenn Menschen mit psychischen Erkrankungen Hilfe benötigen. Warum?
Sie bleiben in ihrem Lebensumfeld und können auf den Alltag und die bestehenden Kontakte zurückgreifen.


Das bietet ihnen Halt, auch in einer schweren Lebenskrise. Konstante, gut ausgebildete, erfahrene Bezugspersonen können sie darin unterstützen, wieder selbstbestimmt und eigenverantwortlich zu handeln.

 

Ein guter Weg

 

Die GAPSY stellt eine übergreifende, multiprofessionelle Behandlung und Versorgung des erkrankten Menschen sicher.

 

Wesentliche Elemente der Behandlung sind:

  • die kontinuierliche Behandlung zuhause d.h. die direkte Behandlung und Versorgung im häuslichen Umfeld der Patient*innen unter Einbeziehung der Angehörigen,
  • eine niedrigschwellige, flexible und aufsuchende Arbeit mit multiprofessionellen und mobilen Teams,
  • die Aktivierung vorhandener Ressourcen und die Stärkung von Selbsthilfepotentialen der Patient*innen,
  • die Vermeidung stationärer Aufenthalte durch Behandlung im Lebensumfeld, soweit möglich auch im akuten Krisenfall (z.B. durch Rückzugshäuser).

Die professionelle Versorgung

 

... der Patient*innen wird durch Fachpflegekräfte und Sozialarbeiter*innen gewährleistet.

 

Über 100 Mitarbeiter*innen sind täglich im Einsatz, um die Versorgung von mehr als 700 Patient*innen sicherzustellen. In enger Zusammenarbeit mit Ärzt*innen, Psychotherapeut*innen und weiteren Fachkreisen wird mittels der auf dieser Internetseite aufgeführten Leistungsbereiche ein Konzept der umfassenden ambulanten Versorgung im psychiatrischen Bereich umgesetzt.